Datum / Uhrzeit  Ort  Stadion  Verein 1 Verein 2 Liga   Ergebnis Zuschauer
18.11.2012 / 10:00

Altdorf b.Nürnberg / Deutschland

Sportplatz FC Altdorf C-Platz 1.FC Altdorf TSV 1860 Weißenburg U17 BOL Mittelfranken 0:6 ca.10
18.11.2012 / 12:15 Ursensollen / Deutschland Stadion am Rängberg DJK Ursensollen II SV Eintracht Schmidmühlen II A-Klasser AM Süd 3:2 ca.15
18.11.2012 / 14:00 Ammerthal / Deutschland Sportplatz Ammerthal DJK Ammerthal SpVgg Selbitz Bayernliga Nord 4:0 ca.150

 zum Bericht


DSC 1040 1024x678DSC 1041 1024x678DSC 1042 1024x678DSC 1043 1024x678DSC 1044 1024x678DSC 1045 1024x678DSC 1046 1024x678DSC 1047 1024x678DSC 1048 1024x678DSC 1049 1024x678DSC 1050 1024x678DSC 1051 1024x678DSC 1052 1024x678DSC 1053 1024x678DSC 1054 1024x678DSC 1055 1024x678DSC 1056 1024x678DSC 1057 1024x678DSC 1058 1024x678DSC 1060 1024x678DSC 1061 1024x678DSC 1062 1024x678DSC 1063 1024x678DSC 1064 1024x678DSC 1065 1024x678DSC 1066 1024x678DSC 1067 1024x678DSC 1068 1024x678DSC 1069 1024x678DSC 1070 1024x678DSC 1071 1024x678DSC 1072 1024x678DSC 1073 1024x678DSC 1074 1024x678DSC 1075 1024x678DSC 1076 1024x678DSC 1077 1024x678DSC 1078 1024x678DSC 1079 1024x678DSC 1080 1024x678DSC 1082 1024x678DSC 1083 1024x678

Irgendwie ähnelte sich der heute Sonntag sehr dem gestrigen Samstag: 3 Spiele bei Temperaturen von um Null Grad, Nebel, ab gen Ost-Bayern/Oberpfalz.

Und wieder begann der Hopping-Tag mit einem U17-Spiel in der Bezirksoberliga, dieses Mal allerdings in Mittelfranken. 
Erste Station war dann Altdorf bei Nürnberg, auch nur knapp 40km von mir weg. 
Bei feucht-kaltem Wetter knapp über dem Gefrierpunkt sahen ich und eine handvoll andere Leute ein tolles Spiel: Die Gäste aus Weißenburg waren echt Klasse! Ständiger Zug nach vorn, viel Tempo, einiges an Chancen - und am Ende kein Tor zu hoch gewonnen.
Die Gastgeber durchaus enttäuschend, aber nach den ersten Gegentreffern ließen sie dann schon die Köpfe hängen.
Enttäuschend war auch der Platz: Laut "Ground-guide" am Eingang war dies heute ein Spiel auf dem C-Platz, welcher ausser Flutlicht nichts weiter hat.
Der Hauptplatz (A-Platz) ist dagegen recht nett, wenn auch unspektakulär.

Nach Abpfiff gings dann weiter gen Oberpfalz, Richtung Amberg.
Kurz nach der Ausfahrt Amberg-West gibt's ein kleines Kaff namens Ursensollen. Von dem Ort konnte ich nicht wirklich viel sehen bei der Durchfahrt, da mal wieder herrlicher Nebel herrschte. Ich befürchtete schon schlimmstes für das Spiel, aber weit gefehlt. Es wurde gespielt.
Der Nebel war noch gerade man so erträglich, dass man ruhigen Gewissens die Partie anpfeifen konnte. Es wurde auch auf dem Hauptplatz gespielt, welche sich tatsächlich "Stadion" nannte. Hat damit aber nicht ansatzweise was zu tun, denn der einzige Ausbau sind praktisch die witzigen Spielerhäuschen. Sonst gibt's nur das Vereinsheim, Werbebanden, ein Kinderspielplatz und eine Wurstbude.
Eintritt wurde nicht verlangt, hätte sich wohl auch kaum gelohnt, da ich so ziemlich der einzige gewesen sein dürfte der sich das Spiel angeschaut hat und nicht zu einem der spielenden Vereine gehört hat... ;-)
Das Spiel war für A-Klasse echt nett anzuschauen, einzig die Tore fehlten - zumindest bis zum Zeitpunkt wo ich los mußte um nach Ammerthal zu fahren. Dummerweise hat es auch hier die Parallele zum gestrigen tag gegeben, denn nach meiner Abfahrt sind laut Kicker noch satte 5 Tore gefallen; muß dann wohl im Minutentakt passiert sein, denn so viel an Zeit hab ich nicht verpaßt.
Nun ja, mal wieder Pech gehabt. Aber was solls; Ammerthal war ja als Hauptspiel des heutigen Tages geplant.

Von Ursensollen nach Ammerthal sind es satte 6,9km - von Ground zu Ground. Also - super geplant. ;-)
Witziger Weise war trotz der minimalen Entfernung das Wetter ziemlich anders - kein Nebel in Ammerthal. Kalt war's aber trotzdem noch immer.
Am Sportplatz gab's genügen Plätze zum Parken - die Zuschauerzahl hielt sich, wie zu erwarten war, sehr im Rahmen. 
Am Eingang 8 Euro für ein brauchares Ticket und ein Stadionheft gelöhnt. 
Der Platz ist mal wieder nicht der Rede wert und auf ähnlichem Niveau wie so einiges in den bayrischen Ober- und Landesligen.
An Ausbau gibt es praktisch nur ein paar Beton-Stehstufen auf einer Geraden. Sonst nicht wirklich was. Aber zumindest war die Optik ganz nett Dank u.a. zweier Kirchen auf einem Felsen. Im Frühjahr oder Sommer ist die Ecke bestimmt sehr nett.
Interessant war noch der Weg vom Vereinsheim zum Platz - hier ging's über einen kleinen Steg der über einen Mini-Bach/Rinsal führte.
Das Spiel: Die erste Halbzeit zum Spaß haben. Nach einer Viertelstunde Doppelschlag der Hausherren, danach die restlichen beiden Tore. 4:0 bereits nach rund 30 Minuten. Die Ammerthaler in allen belangen überlegen, mit schönem Power-Fussball, ständig nach vorne und mit weiteren guten Chancen. Ausser in den ersten paar Minuten war von den Gästen, die ganz offensichtlich nicht umsonst im Tabellenkeller stehen, nichts zu sehen.
In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel dann aber komplett, die Gäste kamen zu zwei, drei Chancen aber ohne zwingend zu sein. Ammerthal stocherte praktisch nur noch rum. So war ich froh, dass der Schiri pünktlich abgepfiffen hat...

Und ebenso wie gestern habe ich mir das Abendspiel geklemmt. Wäre ebenso ein Damen-Spiel gewesen. Ich war aber durchgefroren genug und bin lieber zurück in die warme Bude gefahren. (Mädchen halt...)

   

   

   

   

   

   

 

Ich will doch nur hoppen... 2

Das neue Ground-hopper.com Buch "Ich will doch nur hoppen... 2" ist ab sofort bei Amazon.de erhältlich. 
Einfach dort bestellen, entweder als Ebook für 4,99€ oder Buch für 9,99€ und wie gewohnt bei Amazon shoppen

Ama pic

(Print-Buch | E-Book)

Zum Seitenanfang