Datum / Uhrzeit  Ort  Stadion  Verein 1 Verein 2 Liga   Ergebnis Zuschauer
04.11.2013 / 19:30

Schaffhausen / Schweiz

Stadion Breite FC Schaffhausen FC Vaduz Challenger League 1:1 1.490

 zum Bericht


DSC 0239 1024x678DSC 0241 1024x678DSC 0242 1024x678DSC 0243 1024x678DSC 0244 1024x678DSC 0245 1024x678DSC 0246 1024x678DSC 0247 1024x678DSC 0248 1024x678DSC 0249 1024x678DSC 0250 1024x678DSC 0251 1024x678DSC 0252 1024x678DSC 0253 1024x678DSC 0254 1024x678DSC 0255 1024x678

In einer Urlaubswoche im Herbst - da gönn' ich mir mal was:

Für 3 Tage geht es mal wieder durch die Alpen - Schaffhausen, Liechtenstein und Basel. Der Höhepunkt dabei ganz zum Schluß das Spiel in Basel - Championsleague im St.Jakobs Park!

Den Anfang machte heute aber erstmal ein Spiel in der 2ten schweizerischen Liga, der Challenger League.

Von Erlangen aus sind es rund 370km bis dorthin. Zuerst führte mich mein Weg allerdings noch zu meinem kleinen Hotel, direkt an der Grenze zur Schweiz, praktisch in Steinwurfweite zu den Eidgenossen. So nah, dass ich im Hotel kein deutsches Handynetz bekomme... Aber zum Glück gibt's ja WLAN... ;-)

Nach einer Stärkung am frühen Abend ging es die nicht einmal 10km zum Stadion Breite in Schaffhausen. Und das bei Nieselregen der mich den ganzen Abend verfolgte.

Ich war recht früh dran, aber mit Absicht, so daß ich noch einen prima Parkplatz bekam.
Am Eingang gab es gleich 4 kleine Kassenhäuschen, je eins für die unterschiedlichen Blöcke. Ich entschied mich für einen Platz auf der Hintertortribüne, das kostete faire 20 Franken und war überdacht, oder, wie der Schweizer sagt - "gedeckt".
Einlaßkontrollen fanden nicht wirklich statt, so bekam ich meine Spiegelreflex ohne Probleme rein. 
Leider gibt es im Stadion Breite nicht so viel (schönes) zu fotografieren: Das Stadion ist klein und hat nur zweckmäßigen Ausbau. Die Haupttribüne scheint etwas älter zu sein, ist aber klein. Direkt davor gibt's noch eine Art Austockung aus Stahlrohr. Hinter einem Tor gibt es eine weitere Stahlrohr, überdacht, auf der ich dann saß.
Ansonsten gibt's in 2 Kurven und auf der Gegengeraden eine handvoll Stehstufen. Das andere Tor war nicht ausgebaut.
Also - eher schwach. Wenigstens eine Anzeigentafel (digital) gibt es und 4 große Flutlichtmasten.

Nun ja.
Zur Entschädigung gab's aber einen Schal zu Schweiz-typischen Preisen (29CHF).
Apropos Preise: Cola 4CHF, Bratwurscht satte 6CHF (ca.5€)

Weitere Entschädigung: Im Stadion hatte ich doch tatsächlich T-Mobile-Empfang. Hmmm, deutsches Netz in der Schweiz, aber nicht im Hotel in Deutschland?? Wer hat denn da die Masten aufgestellt?  ;-)

Und die nächste Entschädigung: Das Spiel! Das war echt super anzuschauen - vor allem aus neutraler Sicht. Es war schließlich auch das Spitzenspiel, Dritter gegen Ersten.
Die Gäste aus Liechtenstein mit ein paar Punkten Vorsprung auf Platz zwei, vielleicht auf dem Weg zurück in die erste Schweizer Liga. 
Von Anfang an war viel Tempo im Spiel. Beide Teams durchaus technisch gut, mit viel Zug nach vorne.
In den ersten 15 Minuten noch ein wenig Abtasten, mit besseren Aussichten für die Gäste. Dann der FCS mit einer klasse Doppel-Chance - und praktisch im Gegenzug der Führungstreffer, fein herausgespielt durch die Gäste. Torschütze war übrigens Markus Neumeyer, der Deutscher ist und u.a. mal für Essen, Duisburg und Burghausen leidlich erfolgreich gekickt hat.
Fortan ein Auf und Ab, leichte Feldüberlegenheit für die Gäste, die Schaffhausener (Schaffhuse) aber mit mehr und besseren Chancen.
Nach dem Wechsel zog sich Vaduz (zwangsläufig) weit nach hinten zurück und beschränkte sich auf einige Konter. Die Gastgeber machten nun richtig Druck und erspielten sich weitere hochkarätige Chancen. Nur wollte der Ball einfach nicht ins Tor, sondern knallte mehrfach ans Aluminium oder wurde von der Linie gekratzt...
Erst in der 89.Minute gab's dann den hochverdienten Ausgleich - allerdings durch ein Eigentor. Auch in der Nachspielzeit gab's noch ne Riesenchance.
Am Ende ein etwas glücklicher Punkt für Vaduz, das aber in einem wirklich schönen Spiel mit viel Action inkl. einigen Gelben Karten.

Fantechnisch war auch durchaus was los: Immerhin rund 1500 Zuschauer bei dem miesen Wetter; dabei ein paar Dutzend Supporters mit ein paar Fahnen, Megaphon, Trommel und durchgehendem Gesang.

Netter Auftakt der "Tour des Alpes 2013". 
Morgen geht's dann in das Land der Gäste des heutigen Spiels - FL1 Aktiv Cup in Eschen/Liechtenstein.

   

   

   

   

   

   

 

Ich will doch nur hoppen... 2

Das neue Ground-hopper.com Buch "Ich will doch nur hoppen... 2" ist ab sofort bei Amazon.de erhältlich. 
Einfach dort bestellen, entweder als Ebook für 4,99€ oder Buch für 9,99€ und wie gewohnt bei Amazon shoppen

Ama pic

(Print-Buch | E-Book)

Zum Seitenanfang