Datum / Uhrzeit  Ort  Stadion  Verein 1 Verein 2 Liga   Ergebnis Zuschauer
04.10.2013 / 19:00

Kirchheim b.München / Deutschland

Sportpark Heimstetten SV Heimstetten FC Eintracht Bamberg Regionalliga Bayern 1:1 260
04.10.2013 / 20:00 Unterschleißheim / Deutschland Hans-Bayer-Stadion SV Lohhof TSV Jetzendorf Bezirksliga Oberbayern 1:3 ca.200

 zum Bericht


DSC 0736 1024x678DSC 0737 1024x678DSC 0738 1024x678DSC 0739 1024x678DSC 0740 1024x678DSC 0741 1024x678DSC 0742 1024x678DSC 0743 1024x678DSC 0744 1024x678DSC 0745 1024x678DSC 0746 1024x678DSC 0747 1024x678DSC 0748 1024x678DSC 0749 1024x678DSC 0750 1024x678DSC 0751 1024x678DSC 0752 1024x678DSC 0753 1024x678DSC 0754 1024x678DSC 0755 1024x678DSC 0756 1024x678DSC 0757 1024x678DSC 0758 1024x678DSC 0760 1024x678DSC 0761 1024x678DSC 0764 1024x678DSC 0765 1024x678DSC 0771 1024x678DSC 0774 1024x678DSC 0775 1024x678DSC 0777 1024x678DSC 0779 1024x678DSC 0780 1024x678DSC 0781 1024x678DSC 0782 1024x678DSC 0783 1024x678DSC 0784 1024x678DSC 0785 1024x678DSC 0786 1024x678DSC 0787 1024x678DSC 0788 1024x678DSC 0789 1024x678DSC 0790 1024x678DSC 0791 1024x678DSC 0792 1024x678DSC 0793 1024x678DSC 0794 1024x678DSC 0796 1024x678DSC 0804 1024x678DSC 0806 1024x678DSC 0807 1024x678DSC 0809 1024x678DSC 0810 1024x678DSC 0811 1024x678DSC 0812 1024x678DSC 0814 1024x678DSC 0815 1024x678DSC 0816 1024x678DSC 0817 1024x678DSC 0818 1024x678DSC 0820 1024x678DSC 0821 1024x678

Der Auftakt zu einem intensiven Hopping-Wochenende machte ein "Eineinhalber" im Osten und Norden von München.

Aufgrund der räumlichen Nähe ließ ich mir nicht die Chance entgehen 2 Grounds zu machen, auch wenn ich dafür beim ersten Spiel nur eine Halbzeit sehen konnte. Eigentlich bin ich kein großer Fan vom Halbzeithoppen, aber ab und an darf das schon mal sein, wenn es denn für einen "guten Zweck" ist, sprich - für einen weiteren Ground.

Freitag, 04.10.2013, 19:00 Uhr,   SV Heimstetten - FC Eintracht Bamberg 2010

Die Anreise erfolgte an dem Brückentag nach dem 3.Oktber-Feiertag ganz bequem via A9 und A99.
Von Erlangen bis nach Kirchheim sind es rund 190km. Am heutigen Freitag Nachmittag bzw. Abend hätte man das in locker unter 90 Minuten bei mittlerem Fahrtempo schaffen können. Aus Angst vor Stau bin ich aber sehr rechtzeitig losgefahren, so dass ich über die gähnend leere A9 meistmit nur gut 100km/h getuckert bin.
Somit war ich am Ende überpünktlich am Sportpark im Kirchheimer Ortsteil Heimstetten. Dadurch  hatte ich noch genügend Zeit um verschiedene Dinge zu machen - Fotografieren, Kaffee trinken, Ticket kaufen etc.
Am Tickethäuschen gab es Eintritt inkl. netter Eintrittskarte gegen Zahlung von 9€. Witzig waren die diversen Wimpel verschiedener Vereine welche in besagtem Häuschen hingen - ins Auge ist mir natürlich sofort der Hansa-Wimpel gestoßen.

Apropos Hansa - Die Welt ist klein mußte ich auch heute mal wieder feststellen. So traf ich denn auf der Gegengeraden ein paar bekannte Nasen aus dem Rostock-Block, zuletzt gesehen im Ellensfeldstadion in Neunkirchen. So klein ist die Welt. Konnte man ein wenig schnacken übers Hoppen und die sportliche Talfahrt des FCH.

Aber zurück zum Eigentlichen:

Der “Forever Sportpark Heimstetten” ist eine top-moderne Sportanlage mit diversen Plätzen, alles in tadellosem Zustand, sehr neu.
Trotzdem ist das Ganze für mich nur unteres Regionalliga-Niveau – es ist halt klein. Die Anlage hat eine kleine aber feine überdachte Tribüne, dazu auf der Gegengeraden Stehstufen. Einen kleinen abgegrenzten Gästebereich gibt es auch, wie in Regionalligen nötig.
Das war’s dann auch schon. Von allem ein wenig, aber mehr auch nicht. Nun sind die Zuschauerzahlen der Heimstettener nicht wirklich hoch, da paßt das schon. Aber naja, es ist ok so, aber architektonisch ist das definitiv kein Highlight. Als kleiner Verein kann man aber wohl trotzdem froh sein immerhin so eine Anlage zu haben, da gibt es auch selbst in der Regionalliga Anlage die noch deutlicher einfacher gehalten sind.

Ok, aber mal wieder was höherklassiges gesehen, auch wenn das Spiel nicht berauschend war, zumindest der Teil den ich gesehen habe, nämlich HZ 1.
Ein sportlicher Leckerbissen war das nicht, viel Geplänkel, wenige Torszenen. Verdientes 0:0 zu Pause.

Von unterwegs habe ich später dann das Endergebnis von 1:1 gelesen, wobei der Ausgleichstreffer der Bamberg wohl erst in der Nachspielzeit fiel.

Freitag, 04.10.2013, 20.00 Uhr,   SV Lohhof – TSV Jetzendorf

Von Heimstetten aus ging es rund 20km gen Nordwesten auf der A99 bis nach Unterschleißheim.
Dank Navi alles gut zu finden so dass ich fast pünktlich zu Spielbeginn am Hans-Bayer-Stadion ankam. Leider fiel die Parkplatzsuche Dank fehlender oder nicht sichtbarer Ausschilderung etwas schwierig, so dass ich leider erst rund 5 Minuten nach Anpfiff am Eingang war und zuvor beim Fotografieren der Stadion-Aussenseite die Jubelrufe zum 1:0 hören musste.
Dann halt fix zum Eingang gespurtet, 5 Euro Eintritt gelöhnt (Ticket nur von der Rolle) und noch eben einen netten kleinen Schal für ebenfalls einen Fünfer erstanden.
Dann war ich drin im guten Teil:
Das Hans-Bayer-Stadion ist definitiv eine Reise wert und ich war nach wenigen Sekunden froh darüber mich für das komplette Spiel hier entschieden zu haben (hätte ja auch Heimstetten ganz sehen können und hier nur HZ2…).

Das Stadion ist zwar nur zu ca. Dreiviertel ausgebaut, aber dafür recht großzügig. Auf der Hauptseite gibt es eine Stehtraverse in weite Teile der Kurven rein reicht. Hier gibt es Platz für mehrere tausend Stehende. Dazu in der Mitte ein durchaus großer überdachter Teil mit Sitzschalen. Ins Dach waren auch einige große NeonLampen eingebaut, so dass das echt was hermachte. In der Kurve links der Tribüne steht noch eine digitale Anzeigentafel, auf der gegenüberliegenden Seite eine witzige kleine digitale Uhr, angebracht an einem Defibrilator-Mast.
Die Gegengerade ist nicht ausgebaut, macht aber trotzdem was her: Hier gibt es hübschen Graswall, leicht bergig anmutend auf der horizontalen, garniert mit einigen Bäumen die zur zeit herbstlich bunt sind - was natürlich für eine schöne Optik sorgt. Bei Tageslicht macht das bestimmt noch mehr her. Apropos Tageslicht – ausgeleuchtet wird das weite Rund von 4 großen Flutlichtanlagen (keine kleinen 08/15, sondern richtig massive Masten).

Direkt im Anschluß an die Anlage gibt es noch weitere Nebenplätze die man aus der Ferne anhand des Flutlichtes gut ausmachen konnte. Auf dem Platz direkt rechts neben dem Haupt-Stadion wurde zeitgleich gespielt. Der Platz weist immerhin eine kleinere Stehttribüne auf. Also auch durchaus lohnenswert. Aber den hab ich jetzt nicht „auf Krampf“ mitgenommen. Wollte mich auf das tolle Hauptteil konzentrieren.

Also: echt tolles Stadion, inkl. Sprecherhäuschen auf der Tribüne, Stadionansagen und Catering wo es netter Weise bereits (brauchbaren) Glüwein zu erwerben gab.

Das Spiel:
Gutes Bezirksliga Niveau. Es war auch das Topspiel in der BZL Oberbayern – Zweiter gegen Ersten. Die Gastgeber zwar mit der Führung, aber dann spielte meist nur noch das Gast aus dem nicht weit entfernten Jetzendorf. Die waren einfach cleverer und zielstrebiger in ihren Aktionen. Somit ein verdienter Auswärtssieg.

Zuschauer konnte ich übrigens nur schätzen bzw. hochrechnen – dürften so knapp 200 gewesen sein.

   

   

   

   

   

   

 

Ich will doch nur hoppen... 2

Das neue Ground-hopper.com Buch "Ich will doch nur hoppen... 2" ist ab sofort bei Amazon.de erhältlich. 
Einfach dort bestellen, entweder als Ebook für 4,99€ oder Buch für 9,99€ und wie gewohnt bei Amazon shoppen

Ama pic

(Print-Buch | E-Book)

Zum Seitenanfang